Seit 2003 beschäftige ich mich intensiv mit Steinklanginstrumenten. Als Inhaber eines Natursteinunternehmens war es mir möglich, intensive Forschung und Entwicklung in diesem neuen Bereich zu machen. In dieser Zeit entstanden die Gramorimba, der GramoGong, das GramoEi und das GramoSegel.

An verschiedenen Konzerten mit dem Duo RuTino konnte ich immer wieder feststellen, dass einigen Besuchern die Tränen liefen. Bei vorsichtiger Nachfrage wurde mir erklärt, dass der Klang der Steine unmittelbar auf die Seele Einfluss nimmt und eine tiefe Entspannung entsteht, die den Tränenfluss auslöst.

Um diesem Phänomen nachzugehen, habe ich im Jahr 2006 eine Ausbildung zum
Klangtherapeut absolviert. In meiner Freizeit bespiele ich Menschen mit den
Steinklängen, um Ihnen die Wirkung des Klangs näher zu bringen.