Gramogong

Sie liegen bequem auf einer Massageliege in meinem Klangraum. Nachdem ich den Ablauf der Therapie erläutert habe, versetze ich den Gong mit den Fingern in eine wohltuende, feine Vibration. Es entsteht ein leiser, kaum hörbarer Klang. Nach und nach wechsle ich auf Schlegel mit unterschiedlicher Beschaffenheit.
Je nach persönlichem Empfinden, spiele ich den Gramogong von der Kopf- oder von der Fussseite. Mit dem Klang des Steingongs wird der Körper in eine tiefe Entspannung (keine Hypnose) versetzt.

     

 

 

Gramorimba

Das Gramorimba C30 B ist ein Lithophon (Steininstrument) mit 3 Oktaven. Es ist chromatisch auf Grund- und Oberton gestimmt. Wahlweise kann eine chromatisch oder pentatonische Tonfolge hergestellt werden. Das Instrument ist Grund- und Oberton gestimmt.
In meiner Behandlung setze ich es z.B. für den Ausklang einer Therapiestunde ein. Eine wiederkehrende Tonfolge von 5 oder 7 Tönen teilt Ihnen sanft mit, dass die Tehrapiestunde langsam ausklingt.
Das C30 B setze ich auch in meinen Klangmeditationen oder Klangreisen ein.